Kon­zert­reihe "Ma­ria – Ma­ter Dei"

Ma­ria – Ma­ter Dei“ – Ma­ria­ni­sche Ver­to­nun­gen der Jahr­hun­derte

Ma­ria­ni­schen Ver­to­nun­gen egal wel­chen Jahr­hun­derts sind auf ihre ei­gene Art be­zau­bernd, be­ru­hi­gend, be­schwingt, auf­brau­send, warm­her­zig, licht und, was si­cher am Geist liegt, der ih­nen in­ne­wohnt und alle As­pekte zu­sam­men­fasst: mütterlich.“

El­len Spie­gel trägt in ih­ren Ma­ria­ni­schen Kon­zer­ten Werke von der Gre­go­ria­nik bis in die Mo­derne vor. Sie gibt Lie­der und Gesänge von Hil­de­gard von Bin­gen, Bach, Mo­zart, Franck, Sains-Sa­ens, Rhein­ber­ger, Schu­bert, Schu­mann, Fauré, Alain und Vierne und vie­len an­de­ren zum Bes­ten.

Man hört deut­lich, dass ma­ria­ni­sche wie auch an­dere christ­li­che Werke von ihr nicht ein­fach nur mu­si­ka­lisch sehr gut vor­ge­tra­gen, son­dern zu­tiefst emp­fun­den wer­den. Da­durch macht El­len Spie­gel ihre ganz persönliche und spi­ri­tu­elle Her­zens­ver­bin­dung sehr spürbar.